Vice Versa – Ein neues Hotel im Stil eines Boudoirs

„Vice Versa“ – dieser Name klingt bereits nach einem Spiel! Chantal Thomass auf unbekanntem Terrain: Bei der Realisierung dieses Hotels kann die Designerin ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

„Als ich Vincent Bastie traf, war die Vorstellung, ein Hotel zu entwerfen, ein absoluter Traum. Gemeinsam haben wir 2 Suiten im ersten Hotel umgesetzt und das hat mir viel Spaß gemacht. Als mir nun Pierre Martin-Roux von Compagnie Hôtelière de Bagatelle anbot, die Innengestaltung eines ganzen Hotels zu übernehmen, sagte ich sofort zu. Das Thema lag für mich auf der Hand: 7 Etagen – 7 Todsünden! Beim Design hatte ich absolut freie Wahl, abgesehen von bestimmten technischen Einschränkungen natürlich. Die Umsetzung von Wollust und Völlerei fiel mir sehr leicht, die wahre Herausforderung waren allerdings Geiz und Hochmut, denn das entspricht weniger meiner Welt.

Ich wünsche euch sündhaft-sinnliche Nächte!“

Das im 15. Arrondissement von Paris gelegene Hotel Vice Versa bietet 37 Zimmer mit elegantem, originellem Dekor – ganz unter dem Motto der „7 Todsünden“. Jedem Stockwerk ist eine Sünde gewidmet. Inspiriert von Wollust, Faulheit, Neid, Hochmut, Zorn, Geiz und Völlerei schafft Chantal Thomass in jedem Raum eine unverwechselbare Atmosphäre. Sie arbeitet hierfür mit einer Riege der renommiertesten Herstellern zusammen: Vom Mobiliar über Tapeten, bis hin zu Vorhängen, Lichtschaltern und Deckendekors…

Jedes Detail muss ihren Ansprüchen genügen. Außerdem steht den Gästen des Hotels eine „himmlische“ Honesty-Bar sowie ein Hamam in der „Hölle“ zur Verfügung. Wer kann einer kleinen Sünde widerstehen?!

Vice Versa Hôtel
213 rue de la Croix Nivert – Paris 15
01 55 76 55 55
Vice Versa Hotel